Freiwillige Feuerwehr Stahnsdorf
Feuerwehrdepot
Annastraße
Ehrenamt

Endlich handeln: Feuerwehrdepot in die Annastraße

Stahnsdorf, 27. September 2017.

Wir Freien Demokraten haben uns in der Mitgliederversammlung am Montag einstimmig dafür ausgesprochen, als Standort des geplanten Feuerwehrdepots die Annastraße zu unterstützen. Nachdem der Stahnsdorfer Ortswehrführer Thomas Steinecker den FDP-Mitgliedern die aktuelle Situation und den Standortwunsch der Kameraden vorgetragen hatte, diskutierten diese mit Herrn Steinecker über die Möglichkeiten einer Unterstützung.

"Wer seit 2011 keine Lösung für die Feuerwehr herbeiführen konnte, ist entweder unfähig oder unwillig." Mittlerweile trifft das Thema weder bei den Kameraden noch bei der Bevölkerung auf den kleinsten Funken Verständnis. "Es ist traurig, dass wir so lange über eine Selbstverständlichkeit diskutieren müssen und die Feuerwehr politischer Spielball geworden ist."

Wir Freien Demokraten fordern alle Gemeindevertreter auf, die Annastraße als Standort zu unterstützen. Um eine breite Mehrheit dafür zu schaffen, kommt es insbesondere auf die Stimmen der CDU und SPD an. Unser FDP-Gemeindevertreter hat sich klar dafür ausgesprochen, für den Standort in der Annastraße zu stimmen. Ferner wird der Freidemokrat eine namentliche Abstimmung in der Gemeindevertretung beantragen, damit sich die Stahnsdorfer ein eigenes Bild machen können, wer am Ende wofür abgestimmt hat.

Auch wenn es beiden Parteien nicht leichtfallen wird, einen Vorschlag des Bürgermeisters bzw. der Fraktion Bürger für Bürger/Die Neuen zu unterstützen, führt im Sinne einer schnellen Lösung kein Weg daran vorbei.

"Vielleicht springen mal alle Parteien über ihren Schatten und gönnen den ehrenamtlichen Kameraden den Erfolg. Das mag zwar für einige Fraktionen bitter sein, sich zur Kommunalwahl 2019 nicht als alleiniger Retter der Freiwilligen Feuerwehr verkaufen zu können. Aber darum darf es hier einfach nicht gehen."

"Wer seit 2011 keine Lösung für die Feuerwehr herbeiführen konnte, ist entweder unfähig oder unwillig."

Christian Marc Arnold

loyalty